ūüßźūüßģ G√ľ tippt den Monat ūüßģūüßź

Der neue Monat bringt uns neue zu tip¬≠pende M√§n¬≠ner¬≠spiele. Die¬≠ses Mal ist Tho¬≠mas Watzke unser Ora¬≠kel. Wem die¬≠ser Name nichts sagt, der braucht sich nicht zu sch√§¬≠men, ken¬≠nen den s√§ch¬≠si¬≠schen Export¬≠schla¬≠ger die meis¬≠ten wohl nur unter dem wohl¬≠klin¬≠gen¬≠den K√ľnst¬≠ler¬≠na¬≠men: G√ľ. √Ąhn¬≠lich wie bei bra¬≠si¬≠lia¬≠ni¬≠schen Fu√ü¬≠bal¬≠le¬≠gio¬≠n√§¬≠ren, han¬≠delt es sich dabei in ers¬≠ter Linie nur um den Namen, der auf dem Tri¬≠kot steht, weil der echte eines Stars nicht w√ľr¬≠dig ist. Bei Tho¬≠mas ist der Umstand der Namens¬≠ge¬≠bung aller¬≠dings noch etwas unspek¬≠ta¬≠ku¬≠l√§¬≠rer, han¬≠delt es sich bei G√ľ-Sport schlicht¬≠weg um einen dun¬≠kel¬≠deut¬≠schen Sport¬≠wa¬≠ren¬≠la¬≠den, des¬≠sen Fir¬≠men¬≠logo auf der Jacke prangte, die G√ľ in sei¬≠nem ers¬≠ten Trai¬≠ning bei der Borus¬≠sia trug. So schnell geht das mit den Pseud¬≠ony¬≠men. Doch eins nach dem ande¬≠ren. G√ľ sie¬≠delte 2012 der Arbeit wegen in unsere sch√∂ne Havel¬≠stadt und begann schnell, sich nach einem pas¬≠sen¬≠den Fu√ü¬≠ball¬≠ver¬≠ein umzu¬≠schauen. Nach zahl¬≠rei¬≠chen sym¬≠pa¬≠thie¬≠lo¬≠sen Recher¬≠chen fand er sich beim Derby zwi¬≠schen unse¬≠rer Borus¬≠sia und dem dama¬≠li¬≠gen Star¬≠ensem¬≠ble von der SG Gr√ľn-Wei√ü Klein Kreutz (was machen die heute eigent¬≠lich?) ein, das die Borus¬≠sen in einem ner¬≠ven¬≠zer¬≠rei¬≠√üen¬≠den Spit¬≠zen¬≠spiel knapp mit 10:0 ver¬≠lo¬≠ren. Da wusste G√ľ: ‚ÄěDiese Truppe braucht mich!‚Äú. Und so spielte er sich in k√ľr¬≠zes¬≠ter Zeit in die Her¬≠zen sei¬≠ner Team¬≠ka¬≠me¬≠ra¬≠den. Immer hoch¬≠mo¬≠ti¬≠viert und enorm arbeits¬≠freu¬≠dig fra√ü er auf dem Platz flei¬≠√üig Kilo¬≠me¬≠ter und gab sich dane¬≠ben als lie¬≠bens¬≠wer¬≠ter Son¬≠nen¬≠schein. Und da kom¬≠men wir zum gro¬≠√üen Knack¬≠punkt bei ihm. Trotz inten¬≠si¬≠ver Deep-Dive-Recher¬≠che schaffte es das Autor:innenteam nicht, ver¬≠f√§ng¬≠li¬≠ches √ľber G√ľ her¬≠aus¬≠zu¬≠fin¬≠den. Der Zwi¬≠ckauer Sau¬≠ber¬≠mann hat es geschafft, seit 2012 nicht in ein ein¬≠zi¬≠ges Fett¬≠n√§pp¬≠chen getre¬≠ten zu sein. Keine Skan¬≠dale, keine Eska¬≠pa¬≠den, nichts‚Ķ Dem¬≠entspre¬≠chend wurde G√ľ nun im Ver¬≠ein in eine Vor¬≠bild¬≠funk¬≠tion ver¬≠setzt. Als Trai¬≠ner der F2-Junio¬≠ren lehrt er seine Sch√ľtz¬≠linge das Umfah¬≠ren gef√§hr¬≠li¬≠cher Fahr¬≠was¬≠ser und bl√ľht in die¬≠ser Rolle regel¬≠recht auf.
So G√ľ, genug gelobt. Wie spie¬≠len unsere M√§n¬≠ner¬≠mann¬≠schaf¬≠ten im November?

ūüĖ§ūü§ć