SC Vic­to­ria 1914 Tem­plin – A‑Junioren 6:1 (1:0)

Laut Trai­ne­rin Anne Lind­ner zeigte ihr Team über 60 Minu­ten eine sehr gute Mann­schafts­leis­tung, initi­ierte Chan­cen und belohnte sich in der 55. Minute, als Sebas­tian Kaatz den frü­hen Rück­stand aus­glei­chen konnte. Danach baute der Geg­ner aber Druck auf und durch indi­vi­du­altak­ti­sche Feh­ler fing man sich plötz­lich Gegen­tor um Gegen­tor. Ein­zig der starke Leon Vor­heier ver­hin­derte eine noch höhere Nie­der­lage. Die Trai­ne­rin fasste das Spiel wie folgt zusam­men: “Erste Spiel­züge waren zwar erkenn­bar, doch ins­ge­samt fehlte es noch an Kör­per­ein­satz und Mut. Sechs Tore sind deut­lich zu viel und spie­geln nicht die Leis­tung der Mann­schaft wider. Im Abwehr­be­reich müs­sen wir unbe­dingt noch die tak­ti­schen Defi­zite ange­hen.”
🖤🤍