2. Män­ner­mann­schaft mit kla­rem Sieg in Potsdam

FC Borus­sia Bran­den­burg II – Pots­da­mer FC 1973 7:1 (0:3)

Borus­sen­tore: 4x Jan Dirk „Vier­fach Flick Flack“ Völ­ker (10´, 45´, 78´, 86´), 2x Toni „Hun­de­flüs­te­rer“ Boy­witt (22´, 62´), Phil­ipp „The King“ König (81´)

Nach der Nie­der­lage in der ver­gan­ge­nen Woche im Kreis­po­kal gegen Ger­ma­nia Berge, änderte Trai­ner Denny Stübe auf fünf Posi­tio­nen. Im Tor gegen den Pots­da­mer FC 1973 stand Flo­rian Stein für Jonas Wag­ner. Für Max Ren­ner (Bank) stand in der Start­elf Sebas­tian Schmidt. Zusätz­lich began­nen Ste­ven Gün­ther, Edis Vel­et­an­lic und Kidane Bir­hane für Mar­cel Weise, Nico Four­mont und Jaume Lorente Soteras.

Auf dem Papier ein klare Ange­le­gen­heit. Pots­dam hatte bis zum 4. Spiel­tag noch keine Punkte auf der Haben­seite und ein Tor­ver­hält­nis von 3:9. Borus­sia Bran­den­burg hat zwei Siege aus zwei Spie­len ein­ge­fah­ren. Borus­sia Bran­den­burg begann druck­voll. Bereits nach zehn Minu­ten konnte Jan Dirk Völ­ker sein ers­tes von vier Toren erzie­len. Pots­dam hatte auch gute Chan­cen, aber unser Tor­wart Flo­rian Stein parierte ordent­lich oder der Geg­ner ver­zog. Bis zur Halb­zeit tra­fen unsere Bran­den­bur­ger noch zwei wei­tere Male. Toni Boy­witt und Jan Dirk Völ­ker schraub­ten das Ergeb­nis auf 3:0 hoch. 

In Halb­zeit zwei nutzte Borus­sia Bran­den­burg „nur“ vier Chan­cen. Zum Zwi­schen­zeit­li­chen 4:1 traf für die Pots­da­mer Chris­tian Grab­scheid. Am Ende gewan­nen die Mas­sow­bur­ger mit 7:1.Nach dem Spiel unter­hiel­ten wir uns mit Trai­ner Denny Stübe „Auf dem Zet­tel sieht das 7:1 ein­deu­tig aus. Pots­dam hatte sich gute Chan­cen erspielt, konnte dies aber nicht in Tore ummün­zen. Mit mei­nem Team hadere ich erneut an der Chan­cen­ver­wer­tung. Wir haben heute wie­der zu viel lie­gen­ge­las­sen. Das müs­sen wir abstel­len und hoffe in den kom­men­den Tagen und Wochen mit einer höhe­ren Trai­nings­be­tei­li­gung, als in den ver­gan­ge­nen Tagen“

Kom­men­den Sonn­tag trifft unsere Reserve im Heim­spiel auf den KFV Witt­briet­zen. Anstoß an der Mas­sow­burg ist 12:00 Uhr. Wir drü­cken bereits heute die Dau­men und hof­fen auf die nächs­ten 🔵🔵🔵 Punkte.