Spiel­be­richt unse­rer Großfeldmannschaften

A‑Junioren – SpG Treuenb./Niem./Bard. 2:1

In den ers­ten bei­den Spie­len der Sai­son konnte unsere Mann­schaft noch keine Punkte ein­fah­ren. Mit der Spiel­ge­mein­schaft Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz kam der Tabel­len zweite an die Mas­sow­burg. Mit einem Sieg und einem Unent­schie­den war die SpG der Favo­rit in die­ser Partie.

Das Trai­ner­ge­spann Leffs/Wendrich wählte eine defen­sive Tak­tik und wollte den Geg­ner kom­men las­sen. Mitte der ers­ten Halb­zeit wurde Borus­sia Bran­den­burg muti­ger und wit­terte seine Chance am heu­ti­gen Tag. Chan­cen wurde erspielt und der Geg­ner wusste keine Ant­wort. Kurz vor dem Halb­zeit­pfiff schlug Noah Hei­lin­ski eine scharfe Ecke in den Straf­raum der Spiel­ge­mein­schaft. Leon Cier­zyn­ski fackelte nicht lange und nahm den Ball vol­ley. 1:0 Füh­rung für unsere Borus­sia. Mit die­ser knap­pen Füh­rung pfiff der gut agie­rende Schieds­rich­ter beide Teams in die Kabinen.

Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz begann die zweite Halb­zeit druck­voll. Unser Team hatte, zu die­sem Zeit­punkt, Glück das der Geg­ner die Angriffe nicht bis zum Ende spielte oder ein Fuß von uns im weg war. In der Druck­phase der SpG brachte Kapi­tän Niklas Gathge die Borus­sia mit 2:0 in Front.

Borus­sia Bran­den­burg ver­tei­digte in den letz­ten Minu­ten nur noch das eigene Tor. Jeder Spie­ler kämpfte für die­sen Sieg und die drei Punkte. Kurz vor Schluss ver­wan­delte Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz noch einen Frei­stoß direkt. Der Anschluss­tref­fer war nur noch Ergebniskorrektur.

Nach sechs Minu­ten Nach­spiel­zeit pfiff der Schieds­rich­ter die Par­tie ab und die ers­ten drei Punkte waren im Sack.

Nach dem Spiel unter­hiel­ten wir uns mit Co-Trai­ner Tho­mas Wend­rich „Es war heute ein har­tes Stück Arbeit. Unsere Jungs haben bis zum Schluss gekämpft und vol­len Ein­satz gezeigt. Wir haben uns die drei Punkte heute ver­dient, hät­ten uns aber über einen Punkt auch nicht beschwe­ren dürfen.“

B1-Junio­ren – BSC Preu­ßen 07 Blan­ken­felde-Mahlow e.V. 3:2

Nach dem Sieg am ver­gan­ge­nen Wochen­ende im Derby gegen Stahl Bran­den­burg wollte unsere B1-Junio­ren genau da anknüp­fen. Das Spiel begann ver­teilt ohne große Chan­cen. Die erste Groß­chance nut­zen wir, nach Ecke von Tom Schieb­ler,  stand Jor­dan am lan­gen Pfos­ten rich­tig und köpfte zum 1:0 ein.

In der Fol­ge­zeit war der Gast­ge­ber über­le­gen und konnte zum 1:1 aus­glei­chen. Wie­derum nach einem Stan­dard konnte Jor­dan uns mit einem sehens­wer­ten Tref­fer in Füh­rung brin­gen. Die­ser zeigte bei den Gast­ge­bern Wirkung.

Nach Wie­der­an­pfiff war es eine aus­ge­gli­chene Par­tie, wobei der Gast­ge­ber immer sich mehr zu Undis­zi­pli­niert­heit auf und neben dem Platz hin­rei­ßen ließ. Der Geg­ner schwächte sich sel­ber dadurch. Wie aus dem nichts fiel nach einem Frei­stoß der Ausgleich.

Borus­sia Bran­den­burg zeigte Moral und konnte wie­derum durch Jor­dan ver­dient in Füh­rung gehen.

Zu dem was sich nach dem Füh­rungs­tref­fer für uns an Dis­zi­plin­lo­sig­keit beim Gast­ge­ber abspielte feh­len uns jeg­li­che Worte. Gro­ßes Lob an unsere Mann­schaft, das Sie in die­ser abso­lut auf­ge­heiz­ten Stim­mung ruhig geblie­ben ist und am Ende nicht unver­dient 3:2 gewon­nen hat.

Nach dem Spiel spra­chen wir kurz mit Trai­ner Olaf „Heute haben wir Fuß­ball gespielt und Dis­zi­plin gezeigt. Was der Geg­ner gezeigt hat gehört nicht auf einen Fuß­ball­platz. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.“

B2-Junio­ren – SV Ale­ma­nia 49 Fohrde e.V. 14:1

Im ers­ten Pflicht­spiel der Sai­son domi­nier­ten die Borus­sen den Geg­ner von Beginn an. Die erste Halb­zeit war geprägt von viel Ball­be­sitz, man­geln­dem Zug zum Tor und man­geln­der Chan­cen­ver­wer­tung. Trotz­dem konnte zur Halb­zeit eine beru­hi­gende 4:0 Füh­rung  erspielt werden.

In der 2. Halb­zeit setzte die Mann­schaft die tak­ti­schen Vor­ga­ben des Trai­ner­teams immer wie­der sehr gut um und konnte das Ergeb­nis um 10 wei­tere Tore erhöhen.

Nach dem Spiel spra­chen wir mit Coach Patrick: „Aus Trai­ner­sicht ärger­lich war das ein­zige und auch unnö­tige Gegen­tor durch Elf­me­ter. Ein guter Start für unse­ren jun­gen B‑Kader in die neue Saison.“

C‑Junioren – SpG FSV Groß Kreutz e.V./SV Empor Schen­ken­berg 1928 e.V. 0:0

Die Null muss ste­hen” – die­sen Aus­spruch vom Schal­ker Erfolgs­coach Huub Ste­vens setz­ten die C‑Junioren bei den favo­ri­sier­ten Schen­ken­ber­gern mit einer geschlos­se­nen Mann­schafts­leis­tung in die Tat um.

Die im Offen­siv­spiel per­so­nell gut auf­ge­stell­ten Schen­ken­ber­ger ver­zet­tel­ten sich – wie erhofft – immer wie­der in den Abwehr­rei­hen der Borus­sen und wirk­ten mit fort­dau­ern­der Spiel­zeit zuneh­mend rat­los. Borus­sia ver­suchte ziel­ge­rich­tet zu kon­tern, schaffte es selbst aber auch nicht den Ball in aus­rei­chen­dem Umfang zu kontrollieren.