D‑Junioren – FC Borus­sia Bel­zig 6:2 (3:0)

Borus­sen­tore: 4x Luca Domi­nic Schwäbe (19‘, 26‘, 42‘, 47‘), Moha­mad Madarati (9‘), Fried­rich Brandt (48‘)

Ver­gan­ge­nen Sams­tag begrüß­ten unsere D‑Junioren das Team vom FC Borus­sia Bel­zig an der Mas­sow­burg. Mit einem Sieg im letz­ten Staf­fel­spiel konnte sich das Team um Trai­ner Niklas Sef­fer Platz zwei in der Staf­fel sichern.

Beide Teams began­nen ver­hal­ten und beweg­ten sich für ihre jewei­li­gen Trai­ner unbe­frie­di­gend. Nach einer gewis­sen Zeit wurde es dann bes­ser und die Zuschauer beka­men doch noch Tor­chan­cen zu sehen. Moha­mad Madarati (9´) und zwei­mal Luca Domi­nic Schwäbe (19´, 26´) konn­ten ihre Borus­sen bis zur Halb­zeit mit 3:0 in Front schießen.

Der Beginn der zwei­ten Halb­zeit gehörte dem Team aus Bel­zig. Mit viel Moti­va­tion und Ärger im Bauch wurde kom­bi­niert und Bel­zig belohnte sich in der 34. Spiel­mi­nute mit dem 3:1. Nach dem Gegen­tor erhöh­ten die Mas­sow­bur­ger den Druck wie­der und dräng­ten die Gäste in die eigene Hälfte. Mit zwei wei­te­ren Toren konnte Luca Domi­nic Schwäbe das Ergeb­nis auf 5:1 schrau­ben und brachte seine Far­ben so auf die Sie­ger­straße. Fried­rich Brandt konnte sich an die­sem son­ni­gen Tag auch noch in die Tor­schüt­zen­liste ein­tra­gen. Kurz vor Schluss belohnte sich Bel­zig noch mit dem Ehren­tref­fer zum 6:2.

Nach dem Spiel spra­chen wir mit Trai­ner Niklas: „Ich freue mich über die­sen wich­ti­gen Sieg. Somit haben mir meine Spie­ler ein per­fek­tes nach­träg­li­ches Geburts­tags­ge­schenk gemacht. Mit dem zwei­ten Platz in der Staf­fel kön­nen wir opti­mis­tisch nach vorne schauen und uns neue Ziele stecken.“

💙🤍