1. Män­ner­mann­schaft mit Nie­der­lage in der Ferne

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag reiste das Team um Trai­ner­ge­spann Klepzig/König nach Saar­mund. Nach dem Unent­schie­den zu Sai­son­be­ginn nahm sich die Mann­schaft eini­ges vor, um die wich­ti­gen Zäh­ler mit an die Mas­sow­burg zu bringen.

Das Spiel begann zunächst sto­ckend. Einige kleine Feh­ler schli­chen sich in das Spiel unse­res Teams ein, was zu ers­ten Chan­cen für die Gast­ge­ber führte. Doch mit zuneh­men­der Spiel­dauer sta­bi­li­sierte sich die Mann­schaft und fand zu ihrem Spiel. In der 17. Spiel­mi­nute dann der erste Tref­fer. Nach einem Durch­bruch am rech­ten Flü­gel bediente Robin Zeuch den frei­ste­hen­den Julian Schwandt, wel­cher zur 1:0 Füh­rung ein­schob. Mit die­sem Selbst­ver­trauen im Rücken erspiel­ten sich unsere Jungs wei­tere Chan­cen. Nach einem Schnit­zer in der geg­ne­ri­schen Abwehr war es erneut Julian Schwandt, wel­cher allein auf den geg­ne­ri­schen Tor­warte zulief und das 2:0 erzielte. Mit die­sem Ergeb­nis ging es schließ­lich in die Halbzeitpause.

Im zwei­ten Durch­gang über­schlu­gen sich die Ereig­nisse. Nach einem har­ten Foul an Fynn-Mika Oppen­born kam es zu einem Hand­ge­menge, in des­sen Folge Tom Signow­ski auf­grund einer Tät­lich­keit rot sah und das Spiel­feld ver­las­sen musste. Und nur zehn Minu­ten spä­ter folgte der nächste Platz­ver­weis, die­ses Mal auf Sei­ten der Gäste. In eben­die­ser Zeit hatte unser Team die Mög­lich­keit, die Füh­rung aus­zu­bauen. Nach einem Quer­pass von Flo­rian Otto vor dem geg­ne­ri­schen Tor ver­fehlte Julian Schwandt das Gehäuse knapp, die Vor­ent­schei­dung blieb aus.

Nun waren die Gäste am Drü­cker. Nach Fouls im eige­nen Sech­zeh­ner ent­schied der Schieds­rich­ter inner­halb von vier Minu­ten zwei Mal auf Straf­stoß. Til­man Käp­nick ver­wan­delte diese und glich die Par­tie wie­der aus. Wenige Augen­bli­cke spä­ter musste auch Maxi­mi­lian Ablaß das Feld infolge einer gelb-roten Karte ver­las­sen. In der 84. Spiel­mi­nute kippte die Par­tie schließ­lich kom­plett. Nach einem miss­glück­ten Abstoß unse­res Tor­hü­ters lief Gäste-Angrei­fer André Selin­ger frei auf das Tor zu und erzielte das 3:2. Mit die­sem Ergeb­nis endete die Partie.

Am kom­men­den Wochen­ende emp­fängt unser Team den Tabel­len­füh­rer aus Schen­ken­berg. Anstoß der Par­tie ist um 15 Uhr auf der hei­mi­schen Mas­sow­burg 👏🍀☀️💙