Erste Män­ner­mann­schaft mit unglück­li­cher Nie­der­lage gegen SV Dall­gow 47

Am gest­ri­gen Sonn­tag reiste das Team um Trai­ner­ge­spann Klepzig/König nach Dall­gow. Nach dem 3:1 Aus­wärts­sieg in Frie­sack, woll­ten unsere Män­ner in der Ferne erneut punkten.

Den bes­se­ren Start erwisch­ten die Haus­her­ren. Ein ums andere Mal kamen die Dall­gower gefähr­lich vor unser Tor, doch Flo­rian Stein, der den ver­letz­ten Jonas Wag­ner ersetzte, konnte sich früh mit eini­gen guten Para­den auszeichnen.

In der 20. Spiel­mi­nute dann der erste Tref­fer. Nach einem gut vor­ge­tra­ge­nen Angriff war es Ste­ven Gün­ther, der den Ball mit dem schwa­chen Fuß aus knapp 16 Metern im lan­gen Eck ver­senkte. Doch die Eupho­rie währte nur kurz. Nach einem fahr­läs­si­gen Ball­ver­lust in der Abwehr lie­fen die Gast­ge­ber allein auf unser Tor zu, André Rundau voll­streckte pflicht­ge­mäß zum 1:1 Unent­schie­den. Mit die­sem Ergeb­nis ging es schließ­lich in die Halbzeitpause.

Im zwei­ten Durch­gang kam unsere Mann­schaft gut aus der Kabine und gene­rierte sich einige Tor­chan­cen, die jedoch unge­nutzt blie­ben.
Eine Vier­tel­stunde vor Ende der Par­tie über­schlu­gen sich die Ereig­nisse. Wäh­rend eines Ein­wurfs ertönte der Pfiff des schlecht auf­ge­leg­ten Schieds­rich­ters, wel­cher Kapi­tän Stef­fen Kirch­ner einer Tät­lich­keit beschul­digte und ihn auf frag­wür­dige Art und Weise des Plat­zes ver­wies. Infol­ge­des­sen musste unser Team in Unter­zahl agie­ren und kas­sierte nur drei Minu­ten spä­ter den zwei­ten Gegen­tref­fer des Tages.

In der Schluss­phase drän­gen unsere Män­ner auf den ver­dien­ten Aus­gleich. Gegen Ende der Par­tie setzte sich Julian Schwandt gegen drei Ver­tei­di­ger durch und lief allein Rich­tung Tor der Gast­ge­ber, wurde jedoch gefoult und ging zu Boden. Aber­mals blieb der Pfiff des Schieds­rich­ters aus, was auf und abseits des Plat­zes für Wut und Ernüch­te­rung sorgte. Kurz dar­auf köpfte Toni Boy­witt, nach einem Eck­ball, gegen die Unter­latte – Ende!

Eine äußerst bit­tere Nie­der­lage, die ange­sichts der Schieds­rich­ter­leis­tung einen faden Bei­geschmack hin­ter­lässt. In der nächs­ten Woche gilt es im Heim­spiel zu punk­ten. Zu Gast ist die Ver­tre­tung vom SV Roskow. Anstoß der Par­tie ist um 14 Uhr.