Spiel­be­richte unse­rer Kleinfeld-Junioren-Teams

D1-Junio­ren – FC Stahl Bran­den­burg e.V. II 0:3

Ver­gan­ge­nen Frei­tag, reiste die D1-Jugend zum Stadt­du­ell. Geg­ner im Derby war der FC Stahl Brandenburg.

Die Borus­sen began­nen gut und viel­ver­spre­chend. Der FC Stahl Bran­den­burg war davon durch­aus beein­druckt. Durch drei indi­vi­du­elle Feh­ler gerie­ten die Mas­sow­bur­ger jedoch schell in Rück­stand. Mit einem 0:3 aus Borus­sen­sicht gin­gen beide Teams in die Halbzeitpause.

In der zwei­ten Hälfte ent­wi­ckelte sich ein abwechs­lungs­rei­ches Spiel, ohne wei­tere Tref­fer auf bei­den Sei­ten. Ins­ge­samt war Stahl pass- und ball­si­che­rer und mit­un­ter auch ein­fach schnel­ler und spielfreudiger.

Nach dem Spiel meinte Trai­ner Falco Dro­busch: „Im Sturm fehlt uns die Durch­schlags­kraft und in man­chen Situa­tio­nen auch das nötige Quänt­chen Glück. Nun heißt es flei­ßig wei­ter trai­nie­ren und im nächs­ten Spiel wie­der voll angreifen.“

D2-Junio­ren – SV Roskow 0:1

In einem span­nen­den Duell tra­fen die D2-Junio­ren ver­gan­ge­nes Wochen­ende auf den SV Roskow. Beide Teams schenk­ten sich ab der ers­ten Minute nichts. Bereits nach fünf Minu­ten ging der SV Roskow in Füh­rung. Mit viel Kraft und Mühe wurde der knappe Rück­stand in die Halb­zeit­pause gerettet.

In Halb­zeit zwei stei­gerte die Mann­schaft des FC Borus­sia Bran­den­burg die Ein­satz­be­reit­schaft und konnte sich einige Chan­cen her­aus­ar­bei­ten. Lei­der blieb das Glück nötige aus und der SV Roskow konnte die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Nach dem Spiel meinte Coach Stef­fen Hell­mann: „In Halb­zeit eins haben wir das Spiel ver­lo­ren. Heute haben wir gut gespielt aber die nötige Kon­se­quenz im Abschluss ver­mis­sen las­sen. Im Rück­spiel wer­den wir ver­su­chen die drei Punkte mit an die Mas­sow­burg zu nehmen.“

E1-Junio­ren – BSC Süd 05 II 2:4

Bei schwie­ri­gen Bedin­gun­gen tra­ten die Borus­sen gegen den Stadt­ri­va­len BSC Süd II an. Lei­der fehlte eine wich­tige Defen­siv­kraft, die durch den Kapi­tän ersetzt wer­den konnte.

Von der ers­ten Minute an mach­ten die Mas­sow­bur­ger Druck nach vorn. So konn­ten die Jung­bo­rus­sen früh in Füh­rung gehen. Trotz des immensen Drucks vom Geg­ner ging das Heim­team mit einer 1:0 Füh­rung in die Pause.

In Halb­zeit zwei ver­suchte Borus­sia den zwei­ten Tref­fen zu erzie­len, doch es war der es der Gast­ge­ber, der den Aus­gleich schoss. Jetzt ent­wi­ckelte sich das Spiel zu einem Krimi. Die Mas­sow­bur­ger schos­sen sehens­wert den zwei­ten Tref­fer. Nur wenige Minu­ten spä­ter glich Süd wie­der aus und konnte noch zwei wei­tere Tref­fer erzie­len. Mit einer 4:2 Nie­der­lage reiste das Team wie­der zurück an die Massowburg.

Nach dem Spiel meinte Co-Trai­ner Paul Gehr­hardt: „Die Nie­der­lage tut uns alle weh. Ein Unent­schie­den wäre ver­dient gewe­sen. So gehen wir lei­der mit lee­ren Hän­den nach Hause.“

E2-Junio­ren – Möge­li­ner SC 1913 e.V. 6:0

Ver­gan­ge­nen Sams­tag pfiff der Schieds­rich­ter pünkt­lich die Par­tie gegen den Möge­li­ner SC an. Es waren keine zehn Minu­ten gespielt, da zap­pelte der Ball das erste Mal im Tor der Möge­li­ner. Viele Chan­cen konn­ten die Borus­sen her­aus­spie­len, aber nicht im Tor unter­brin­gen. Kurz vor dem Halb­zeit­pfiff erhöhte das Heim­team auf 2:0. Mit die­sem Ergeb­nis ging es in die Kabine.

In Halb­zeit zwei das glei­che Bild. Borus­sia drückte und wollte früh­zei­tig die Ent­schei­dung. Die Mas­sow­bur­ger nutz­ten ihre Chan­cen und schraub­ten das Ergeb­nis auf 6:0 hoch. Bei strö­men­den Regen pfiff der Schieds­rich­ter pünkt­lich ab.

Im Inter­view nach dem Spiel meinte Trai­ner Nico Braun: „Heute haben unsere Jungs gezeigt das Sie gewin­nen wol­len. Das Ergeb­nis hätte höher aus­fal­len müs­sen. Gerade in Halb­zeit eins haben wir viele Chan­cen lie­gen gelassen.“

F1-Junio­ren – SV Roskow 4:4

Die F1-Junio­ren begrüß­ten den SV Roskow zu einem span­nen­den Match. Borus­sia Bran­den­burg fand schnell in das Spiel und ging mit 1:0 in Füh­rung. Nach einem Abwehr­feh­ler konnte Roskow aus­glei­chen. Im Gegen­zug konnte der alte Abstand wie­der­her­ge­stellt wer­den. Ein unnö­ti­ger Straf­stoß für Roskow, bedeu­tete das 2:2. Mit die­sem Unent­schie­den gin­gen beide Teams in die Pause.

Nach der Pause erhöhte Roskow den Druck und schoss zwei wei­tere Tore. Mit einem 4:2 im Rücken, kämpfte Borus­sia nun wie­der und belohnte sich mit zwei Tref­fern zum hoch­ver­dien­ten Aus­gleich. Beide Teams ver­such­ten noch den Sieg­tref­fer zu erzie­len, doch am Ende muss­ten beide Teams die Punkte teilen.

Nach dem Spiel berich­tete Trai­ner Dirk Bus­chatzky: „Es war heute eine auf und ab. Füh­rung, Rück­stand, Unent­schie­den. Die Punk­te­tei­lung geht in Ordnung.“

F2-Junio­ren – FC Deetz e.V. II 4:10

In Halb­zeit eins konnte Borus­sia Bran­den­burg noch gut mit­hal­ten. Trotz knap­pen Rück­stands (3:4) zur Halb­zeit wollte das Team etwas zähl­ba­res mit an die Mas­sow­burg neh­men. Nach dem Sei­ten­wech­sel spielte nur noch der FC Deetz und gewann am Ende ver­dient mit 4:10.

Ersatz­trai­ner Dirk Bus­chatzky meinte nach dem Spiel: „Das Team hat die ers­ten 20 Minu­ten gut mit­ge­hal­ten. Nach dem Sei­ten­wech­sel hat man dem Team ange­se­hen, dass die Kon­zen­tra­tion nach­ge­las­sen hat. Daran müs­sen wir im Trai­ning arbei­ten und ich denke das sich das Team schnell zum Posi­ti­ven ent­wi­ckeln wird.“