SG Ein­tracht Frie­sack IIFC Borus­sia Bran­den­burg II 2:1 (1:1)

Die Mann­schaft von Denny Stübe wollte mit defen­si­ver Aus­rich­tung in die Par­tie star­ten und über schnel­les Umschalt­spiel zum Erfolg kom­men. Dies zahlte sich früh aus. Bereits in der ers­ten Minute tauchte Tim Reck­mann vor dem geg­ne­ri­schen Kee­per auf, schei­terte im ers­ten Ver­such und Phil­ipp König voll­streckte per Nach­schuss. Danach boten sich noch meh­rere Chan­cen, wel­che jedoch leicht­fer­tig ver­ge­ben wur­den. Die Haus­her­ren zeig­ten sich da effek­ti­ver und schaff­ten es, die Par­tie in der 35. und 61. Minute zu dre­hen. Ricardo Bengsch hielt seine Mann­schaft zwar lange mit star­ken Para­den im Spiel, am Ende musste man sich jedoch auf­grund der schlech­ten Chan­cen­ver­wer­tung geschla­gen geben.

🖤🤍