1. Män­ner­mann­schaft ver­passt Sieg in der Nachspielzeit

Am ver­gan­ge­nen Wochen­ende gas­tierte das Team um Trai­ner­ge­spann Felix Klepzig/ Bas­tian König beim FSV Brück 1922 e.V.

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine offene Par­tie, bei der die Mann­schaft des Gast­ge­bers den bes­se­ren Start erwischte. Doch Tor­hü­ter Ricardo Bengsch zeigte sich ein ums andere Mal hell­wach und hielt den Gast im Spiel. Mit zuneh­men­der Spiel­dauer sta­bi­li­sier­ten sich die Borus­sen, ein Tor sollte in der ers­ten Hälfte aller­dings nicht fallen.

Im zwei­ten Durch­gang zeich­nete sich ein ähn­li­ch­of­fe­ner Schlag­ab­tausch ab, bei dem sich das Team von der Mas­sow­burg eine Rei­he­gu­ter Mög­lich­kei­ten erspielte. Der erlö­sende Füh­rungs­tref­fer fiel schließ­li­chin der 77. Spiel­mi­nute. Nach einem schnell vor­ge­tra­ge­nen Angriff fiel der Bal­lim geg­ne­ri­schen Sech­zeh­ner Marian Krause vor die Füße, wel­cher über­legt zum­frei­ste­hen­den Robin Zeuch quer legte. Die­ser schob den Ball zur 1:0 Füh­rung über­die Tor­li­nie. Die Gast­ge­ber vom FSV Brück ver­such­ten nun mit allen Mit­teln den 1:1 Aus­gleich zu erzie­len. In der Nach­spiel­zeit (93.) ent­schied der Schieds­rich­ter noch ein­mal auf Frei­stoß, den fäl­li­gen Stan­dard hob ein Brü­cker Spie­ler in den Sech­zeh­ner. Der Ball konnte im Getüm­mel nicht geklärt wer­den, sodass Jonas Pagel mit dem Schluss­pfiff den schmerz­li­chen Aus­gleichs­tref­fer­er­zie­len konnte.

Am kom­men­den Sonn­tag emp­fan­gen die Borus­sen die erste Ver­tre­tung der SpG SV Zie­sar 31/MSV Gli­en­ecke. Anstoß der Par­tie ist um 14 Uhr.