Auf­bruch­stim­mung in der 2. Männermannschaft

Nach dem Corona beding­ten Sai­son­ab­bruch, war man sich intern einig, dass sich in der 2. Män­ner­mann­schaft eini­ges ändern musste. Trai­ner Michél Pau­luth ver­ließ den Ver­ein in Rich­tung Zie­sar, mit Denny Stübe und Mario Simon konnte ein neues qua­li­fi­zier­tes Trai­ner­ge­spann gewon­nen wer­den und auch der Kader benö­tigte drin­gend Ver­stär­kung. Mit Tho­mas „Gü“ Watzke und Sebas­tian Trapp ver­ab­schie­de­ten sich zwei Spie­ler in Rich­tung Ü32, Tor­hü­ter Said Vakili wech­selte zum BSC Süd II, Majid Hassan Nasab musste zurück in den Iran und zwei wei­tere Spie­ler hat­ten sich mit unbe­kann­ten Ziel verabschiedet.

In vie­len Ein­zel­ge­sprä­chen konnte Phil­ipp Her­dam (Empor Spaatz), Oli­ver Herr­mann (SV Wol­lin), Felix Bel­ger (Pots­da­mer Sport Union) und die Vel­et­an­lic Brü­der Edis und Dzenan (Grün Weiß Klein Kreutz) vom neuen Kon­zept über­zeugt wer­den. In der Vor­be­rei­tung fan­den dann noch Chris­tian König (MSV Gli­en­ecke), Phil­ipp König (FC Greiz) und Jus­tice Ampon­sah sowie Emma­nuel Oteniya, wel­che bis­her in Ita­lien kick­ten, den Weg zu uns und konn­ten das Trai­ner­team von sich überzeugen.

Nun sind die Pla­nun­gen abge­schlos­sen und man kann mit einem 22 Mann star­ken Kader in die Sai­son gehen, bereits in den Trai­nings­ein­hei­ten wäh­rend der Vor­be­rei­tung konnte man den Kampf um die ers­ten elf Plätze im Team gut beobachten.

Hohe Trai­nings­be­tei­li­gung, moti­vierte und enga­gierte Trai­ner sowie opti­male sport­li­che Bedin­gun­gen soll­ten der Schlüs­sel zum Erfolg wer­den. Wir drü­cken die Dau­men und wün­schen viel Erfolg. 🚀👏💙⚽️🏆🍀😍