ūüźźūüė∂ Melk¬≠vieh am Ende ein Bock ūüė∂ūüźź

FC Borus¬≠sia Bran¬≠den¬≠burg ‚Äď SV Zie¬≠sar 31 1:2 (0:0)

Borus¬≠sen¬≠tor: Julian ‚ÄěEis¬≠w√ľr¬≠fel‚Äú Schwandt (FE, 62‚Äė)

Mit dem SV Zie¬≠sar stand die erste Mam¬≠mut¬≠auf¬≠gabe der noch jun¬≠gen Kreis¬≠ober¬≠li¬≠ga¬≠sai¬≠son auf dem Pro¬≠gramm. Die Vor¬≠zei¬≠chen stan¬≠den so weit gut. Stef¬≠fen Kirch¬≠ner konnte kader¬≠tech¬≠nisch fast aus dem Vol¬≠len sch√∂p¬≠fen, wenn¬≠gleich sich auf der Bank jede Menge Trai¬≠nings¬≠r√ľck¬≠stand und gesund¬≠heit¬≠li¬≠che Ange¬≠schla¬≠gen¬≠heit breit machte. Das Auf¬≠ein¬≠an¬≠der¬≠tref¬≠fen der letzt¬≠j√§h¬≠ri¬≠gen Zweit- und Dritt¬≠plat¬≠zier¬≠ten ver¬≠sprach der¬≠weil ein span¬≠nen¬≠des Duell auf Augenh√∂he.

Und die¬≠ses Ver¬≠spre¬≠chen wurde ein¬≠ge¬≠l√∂st. Die G√§ste kamen zun√§chst bes¬≠ser in die Par¬≠tie und domi¬≠nier¬≠ten die Anfangs¬≠phase vor allem mit ihrer gewohnt phy¬≠si¬≠schen Pr√§¬≠senz in den Zwei¬≠k√§mp¬≠fen, sowie der √ľbli¬≠chen Luft¬≠ho¬≠heit. So kamen sie auch zuerst zu Offen¬≠siv¬≠ak¬≠tio¬≠nen, die aber alle¬≠samt im Keim erstickt wer¬≠den konn¬≠ten. Borus¬≠sia brauchte eine Weile, um in die Par¬≠tie zu kom¬≠men, erspielte sich aber mit der Zeit eben¬≠falls Tor¬≠raum¬≠sze¬≠nen. Die beste hatte Julian Schwandt, der am zwei¬≠ten Pfos¬≠ten frei¬≠ste¬≠hend dem Tor¬≠wart genau in die Arme k√∂pfte. Wenig sp√§¬≠ter konnte ein Akteur der G√§ste den Ball gerade noch von der Linie krat¬≠zen. So ging es hin und her und die Par¬≠tie war vor allem gepr√§gt von ras¬≠si¬≠ger Zwei¬≠kampf¬≠f√ľh¬≠rung und jeder Menge Emo¬≠tio¬≠nen, die viel¬≠leicht fr√ľ¬≠her mit den n√∂ti¬≠gen Kar¬≠ten h√§tte unter¬≠bun¬≠den wer¬≠den k√∂n¬≠nen. Schluss¬≠end¬≠lich ging es tor¬≠los in die Kabinen ‚ėē

Im zwei¬≠ten Durch¬≠gang kamen die Borus¬≠sen bes¬≠ser aus der Pause und hat¬≠ten nun mehr Zugriff auf das Spiel. Doch waren es die G√§ste, die in der 57. Minute die F√ľh¬≠rung erzie¬≠len konn¬≠ten. Kaum f√ľnf Minu¬≠ten sp√§¬≠ter wurde diese jedoch wie¬≠der ega¬≠li¬≠siert. Jonas Pichel¬≠bauer drang tech¬≠nisch anspruchs¬≠voll in den Straf¬≠raum ein und wurde hier w√ľst von hin¬≠ten umge¬≠raucht, sodass dem Unpar¬≠tei¬≠ischen nichts ande¬≠res √ľbrig¬≠blieb, als auf den Punkt zu zei¬≠gen. Den f√§l¬≠li¬≠gen Straf¬≠sto√ü ver¬≠wan¬≠delte Julian Schwandt in gewohnt unter¬≠k√ľhl¬≠ter Manier zum Aus¬≠gleich. In der Folge wurde die Par¬≠tie nun immer hek¬≠ti¬≠scher und das Spiel¬≠ge¬≠sche¬≠hen wogte hin und her. Jeder Ball¬≠ver¬≠lust drohte zum Boo¬≠me¬≠rang zu wer¬≠den und die Span¬≠nung war uner¬≠tr√§g¬≠lich. In die¬≠ser Phase hatte Borus¬≠sia immer wie¬≠der viel¬≠ver¬≠spre¬≠chende Angriffs¬≠m√∂g¬≠lich¬≠kei¬≠ten, doch blie¬≠ben diese wegen fal¬≠schen Ent¬≠schei¬≠dun¬≠gen, schlam¬≠pi¬≠gen Zuspie¬≠len oder unzu¬≠rei¬≠chen¬≠den Abschl√ľs¬≠sen frucht¬≠los. Kurz vor Ende der Par¬≠tie setzte es dann die kalte Dusche. In der 89. Minute schal¬≠te¬≠ten die G√§ste nach Bal¬≠ler¬≠obe¬≠rung schnell um, konn¬≠ten infol¬≠ge¬≠des¬≠sen unbe¬≠dr√§ngt √ľber ihren rech¬≠ten Fl√ľ¬≠gel durch¬≠bre¬≠chen und erziel¬≠ten im zwei¬≠ten Schuss¬≠ver¬≠such die erneute F√ľh¬≠rung. Diese war der Neck¬≠brea¬≠ker f√ľr die Borus¬≠sen, die zwar noch ein¬≠mal alles nach vorn war¬≠fen, doch letzt¬≠end¬≠lich nicht mehr zum Aus¬≠gleich kamen.

So holte die Mann¬≠schaft, nach dem letzt¬≠w√∂¬≠chi¬≠gen Pokalt¬≠ri¬≠umph, der Ligaall¬≠tag wie¬≠der zur√ľck auf den Boden der Tat¬≠sa¬≠chen. Nach Mei¬≠nung von Trai¬≠ner Stef¬≠fen Kirch¬≠ner hat Zie¬≠sar die¬≠ses Spiel am Ende nicht unver¬≠dient gewon¬≠nen, waren sie ein¬≠fach einen Tick bes¬≠ser und mach¬≠ten letzt¬≠lich doch schlicht¬≠weg weni¬≠ger Feh¬≠ler. Die Borus¬≠sen hin¬≠ge¬≠gen schaff¬≠ten es nie, dau¬≠er¬≠haft offen¬≠si¬≠ven Druck zu erzeu¬≠gen. ‚ÄěEinige Leis¬≠tungs¬≠tr√§¬≠ger waren heute lei¬≠der nicht die Fak¬≠to¬≠ren, die man braucht, um ein sol¬≠ches Spit¬≠zen¬≠spiel zu gewin¬≠nen und konn¬≠ten letzt¬≠lich man¬≠gels gewinn¬≠brin¬≠gen¬≠der Alter¬≠na¬≠ti¬≠ven auch nicht ersetzt wer¬≠den. Dies spie¬≠gelt auch die mit¬≠un¬≠ter durch¬≠wach¬≠sene Trai¬≠nings¬≠be¬≠tei¬≠li¬≠gung der ver¬≠gan¬≠ge¬≠nen Wochen wider. Ich hoffe, dies war der n√∂tige D√§mp¬≠fer zur rich¬≠ti¬≠gen Zeit.‚Äú. In der kom¬≠men¬≠den Woche kann die Mann¬≠schaft Wie¬≠der¬≠gut¬≠ma¬≠chung betrei¬≠ben. Dann geht es zum aktu¬≠ell punkt¬≠lo¬≠sen Tabel¬≠len¬≠letz¬≠ten nach Dallgow.

ūüĖ§ūü§ć