ūüė≤ūüėĪ Pokal¬≠nie¬≠der¬≠lage gegen RSV Ein¬≠tracht III ūüėĪūüė≤

Im letz¬≠ten Pflicht¬≠spiel die¬≠ses Jah¬≠res, tra¬≠fen die B2 Junio¬≠ren im Pokal auf die B3 des RSV Ein¬≠tracht. Ziel war es das Jahr mit einem Sieg abzu¬≠schlie¬≠√üen und im Pokal zu √ľberwintern.

Die Mann¬≠schaft star¬≠tete hoch¬≠mo¬≠ti¬≠viert und ziel¬≠stre¬≠big ins Spiel und erspielte sich vor allem durch Stan¬≠dards gute Chan¬≠cen. In der 12. Spiel¬≠mi¬≠nute spielte sich der RSV in den Borus¬≠sen¬≠straf¬≠raum. Unser Innen¬≠ver¬≠tei¬≠di¬≠ger konnte den Ball erlau¬≠fen und die Sache schien gekl√§rt. Lei¬≠der schoss er beim Kl√§¬≠rungs¬≠ver¬≠such sei¬≠nen Gegen¬≠spie¬≠ler an und der Abpral¬≠ler lan¬≠dete in den F√ľ√üen des RSV St√ľr¬≠mers, der ohne M√ľhe zur √ľber¬≠ra¬≠schen¬≠den 0:1 F√ľh¬≠rung f√ľr den RSV ein¬≠schob. Das Spiel wogte im Fol¬≠gen¬≠den hin und her mit Chan¬≠cen auf bei¬≠den Sei¬≠ten, wobei es die Borus¬≠sen ver¬≠s√§umte auch hoch¬≠ka¬≠r√§¬≠tige Chan¬≠cen zum Aus¬≠gleich zu nut¬≠zen. So ging es mit dem knap¬≠pen R√ľck¬≠stand in die Halbzeit.

Die Borus¬≠sen star¬≠te¬≠ten gut in die zweite Halb¬≠zeit und konn¬≠ten sich immer wie¬≠der beste Chan¬≠cen erspie¬≠len, aber nicht nut¬≠zen. So kam es wie es kom¬≠men musste. Die den Borus¬≠sen an die¬≠sen Tag abge¬≠hende Effek¬≠ti¬≠vi¬≠t√§t hat der RSV St√ľr¬≠mer f√ľr sich ver¬≠bucht und erzielte mit sei¬≠ner zwei¬≠ten Chance das 0:2 in der 53. Minute. Nun zeigte sich wie¬≠der der gute Cha¬≠rak¬≠ter der Mann¬≠schaft. Es gab keine Vor¬≠w√ľrfe, son¬≠dern nur der Fokus und der Wille das Spiel noch zu dre¬≠hen. Das Team erspielte sich in Folge zahl¬≠rei¬≠che gute M√∂g¬≠lich¬≠kei¬≠ten. Allen voran Jor¬≠dan der oft¬≠mals nur durch Foul¬≠spiel gestoppt wer¬≠den konnte. Lei¬≠der war der Schieds¬≠rich¬≠ter hier nie auf der H√∂he, sodass der ein oder andere Elf¬≠me¬≠ter¬≠pfiff aus¬≠blieb. Aber auch klare Chan¬≠cen konn¬≠ten immer wie¬≠der vom guten Tor¬≠wart der G√§ste ver¬≠ei¬≠telt wer¬≠den. Erst kurz vor Schluss fasste sich Adrian ein Herz und schoss von der Straf¬≠raum¬≠grenze zum Anschluss.

Ein wei¬≠te¬≠rer Tref¬≠fer war unse¬≠rem Team an die¬≠sem Tag nicht ver¬≠g√∂nnt, wes¬≠halb das Spiel am Ende ungl√ľck¬≠lich ver¬≠lo¬≠ren ging.

Nach dem Spiel spra¬≠chen wir mit Trai¬≠ner Enrico Neu¬≠bauer: ‚ÄěDas Team zeigte ins¬≠be¬≠son¬≠dere in der 2. Halb¬≠zeit ein cou¬≠ra¬≠gier¬≠tes und domi¬≠nan¬≠tes Spiel. Wie in den Spie¬≠len der letz¬≠ten Wochen schei¬≠ter¬≠ten die B2 Borus¬≠sen an der man¬≠geln¬≠den Effi¬≠zi¬≠enz vor dem Tor und den eige¬≠nen indi¬≠vi¬≠du¬≠el¬≠len Fehlern.‚Äú