šŸ˜²šŸ˜± PokalĀ­nieĀ­derĀ­lage gegen RSV EinĀ­tracht III šŸ˜±šŸ˜²

Im letzĀ­ten PflichtĀ­spiel dieĀ­ses JahĀ­res, traĀ­fen die B2 JunioĀ­ren im Pokal auf die B3 des RSV EinĀ­tracht. Ziel war es das Jahr mit einem Sieg abzuĀ­schlieĀ­ĆŸen und im Pokal zu Ć¼berwintern.

Die MannĀ­schaft starĀ­tete hochĀ­moĀ­tiĀ­viert und zielĀ­streĀ­big ins Spiel und erspielte sich vor allem durch StanĀ­dards gute ChanĀ­cen. In der 12. SpielĀ­miĀ­nute spielte sich der RSV in den BorusĀ­senĀ­strafĀ­raum. Unser InnenĀ­verĀ­teiĀ­diĀ­ger konnte den Ball erlauĀ­fen und die Sache schien geklƤrt. LeiĀ­der schoss er beim KlƤĀ­rungsĀ­verĀ­such seiĀ­nen GegenĀ­spieĀ­ler an und der AbpralĀ­ler lanĀ­dete in den FĆ¼ĆŸen des RSV StĆ¼rĀ­mers, der ohne MĆ¼he zur Ć¼berĀ­raĀ­schenĀ­den 0:1 FĆ¼hĀ­rung fĆ¼r den RSV einĀ­schob. Das Spiel wogte im FolĀ­genĀ­den hin und her mit ChanĀ­cen auf beiĀ­den SeiĀ­ten, wobei es die BorusĀ­sen verĀ­sƤumte auch hochĀ­kaĀ­rƤĀ­tige ChanĀ­cen zum AusĀ­gleich zu nutĀ­zen. So ging es mit dem knapĀ­pen RĆ¼ckĀ­stand in die Halbzeit.

Die BorusĀ­sen starĀ­teĀ­ten gut in die zweite HalbĀ­zeit und konnĀ­ten sich immer wieĀ­der beste ChanĀ­cen erspieĀ­len, aber nicht nutĀ­zen. So kam es wie es komĀ­men musste. Die den BorusĀ­sen an dieĀ­sen Tag abgeĀ­hende EffekĀ­tiĀ­viĀ­tƤt hat der RSV StĆ¼rĀ­mer fĆ¼r sich verĀ­bucht und erzielte mit seiĀ­ner zweiĀ­ten Chance das 0:2 in der 53. Minute. Nun zeigte sich wieĀ­der der gute ChaĀ­rakĀ­ter der MannĀ­schaft. Es gab keine VorĀ­wĆ¼rfe, sonĀ­dern nur der Fokus und der Wille das Spiel noch zu dreĀ­hen. Das Team erspielte sich in Folge zahlĀ­reiĀ­che gute MƶgĀ­lichĀ­keiĀ­ten. Allen voran JorĀ­dan der oftĀ­mals nur durch FoulĀ­spiel gestoppt werĀ­den konnte. LeiĀ­der war der SchiedsĀ­richĀ­ter hier nie auf der Hƶhe, sodass der ein oder andere ElfĀ­meĀ­terĀ­pfiff ausĀ­blieb. Aber auch klare ChanĀ­cen konnĀ­ten immer wieĀ­der vom guten TorĀ­wart der GƤste verĀ­eiĀ­telt werĀ­den. Erst kurz vor Schluss fasste sich Adrian ein Herz und schoss von der StrafĀ­raumĀ­grenze zum Anschluss.

Ein weiĀ­teĀ­rer TrefĀ­fer war unseĀ­rem Team an dieĀ­sem Tag nicht verĀ­gƶnnt, wesĀ­halb das Spiel am Ende unglĆ¼ckĀ­lich verĀ­loĀ­ren ging.

Nach dem Spiel spraĀ­chen wir mit TraiĀ­ner Enrico NeuĀ­bauer: ā€žDas Team zeigte insĀ­beĀ­sonĀ­dere in der 2. HalbĀ­zeit ein couĀ­raĀ­gierĀ­tes und domiĀ­nanĀ­tes Spiel. Wie in den SpieĀ­len der letzĀ­ten Wochen scheiĀ­terĀ­ten die B2 BorusĀ­sen an der manĀ­gelnĀ­den EffiĀ­ziĀ­enz vor dem Tor und den eigeĀ­nen indiĀ­viĀ­duĀ­elĀ­len Fehlern.ā€œ