šŸ‘»šŸ¤  Knappe Kiste im Derby gegen Klein Kreutz/Stahl BranĀ­denĀ­burg B2 šŸ¤ šŸ‘»

Mit Blick auf die Tabelle schien die Sache klar. Als TabelĀ­lenĀ­dritĀ­ter traf man auf die bis dato siegĀ­lose SpielĀ­geĀ­meinĀ­schaft von Klein Kreutz und Stahl BranĀ­denĀ­burg B2. Da an dieĀ­sem WochenĀ­ende viele SpieĀ­ler nicht zur VerĀ­fĆ¼Ā­gung stanĀ­den, dribĀ­belte unsere BorusĀ­sen B2, verĀ­stƤrkt durch Cā€‘Spieler, mit dem Ziel drei Punkte mit zur MasĀ­sowĀ­burg zu entĀ­fĆ¼hĀ­ren, in Klein Kreutz auf.

Die BorusĀ­sen erwischĀ­ten einen guten Start. Gleich mit dem ersĀ­ten Angriff konnte man sich gut durchs MitĀ­telĀ­feld komĀ­biĀ­nieĀ­ren und Lamine Toure WilĀ­kins steil schiĀ­cken, der den Ball mit ƜberĀ­sicht zum 1:0 im Tor verĀ­senkte. WeiĀ­tere zehn MinuĀ­ten spƤĀ­ter war es wieĀ­der Lamine Toure WilĀ­kins der auf 2:0 fĆ¼r die BorusĀ­sia erhƶĀ­hen konnte. Bis zu dieĀ­sem Tor war es ein ausĀ­geĀ­gliĀ­cheĀ­nes Spiel mit ChanĀ­cen auf beiĀ­den SeiĀ­ten. Zur Mitte der ersĀ­ten HalbĀ­zeit Ć¼berĀ­nahm die BorusĀ­sia das GescheĀ­hen. Man presste mannĀ­schaftĀ­lich hoch, sodass der GegĀ­ner nicht mehr aus der eigeĀ­nen HƤlfte kam. In dieĀ­ser Phase verĀ­passĀ­ten es die Jungs durch UngeĀ­nauĀ­igĀ­keiĀ­ten im letzĀ­ten DritĀ­tel eine hƶhere FĆ¼hĀ­rung zu erzieĀ­len und so ging es mit der 2:0 FĆ¼hĀ­rung im RĆ¼cken in die Halbzeit.

Die 2. HalbĀ­zeit war dann ereigĀ­nisĀ­arm. Beide Teams neuĀ­traĀ­liĀ­sierĀ­ten sich im MitĀ­telĀ­feld und TorĀ­raumĀ­szeĀ­nen waren rar.

FĆ¼nf MinuĀ­ten vor dem Ende wurde es dann doch noch einĀ­mal spanĀ­nend, da ein vor dem StrafĀ­raum quer gespielĀ­ter Pass, in den FĆ¼ĆŸen des GegĀ­ners lanĀ­dete und der AnschlussĀ­trefĀ­fer erzielt werĀ­den konnte. Damit war plƶtzĀ­lich wieĀ­der Druck im Spiel. DieĀ­sem konnte die MannĀ­schaft trotz vieĀ­ler extra MinuĀ­ten standĀ­halĀ­ten und die Punkte zur MasĀ­sowĀ­burg entfĆ¼hren.

Nach dem Spiel spraĀ­chen wir mit TraiĀ­ner Enrico NeuĀ­bauer ā€žBis zur 75. MinuĀ­ten sahen wir wie der sichere SieĀ­ger aus. Dann kam leiĀ­der der GegenĀ­trefĀ­fer und wir mussĀ­ten um die drei Punkte zitĀ­tern. Nach dem Abpfiff war die Freude groƟ. GroĀ­ĆŸer Dank gilt unseĀ­ren SpieĀ­lern der Cā€‘Jugend, welĀ­che uns unterĀ­stĆ¼tzĀ­ten das Spiel zu gewinnen.ā€œ