ūüėĘūüė§ Revan¬≠che von Stahl Bran¬≠den¬≠burg gegl√ľckt ūüėĪūüėü

Ver¬≠gan¬≠ge¬≠nes Wochen¬≠ende reiste das Team um Kay Mor¬≠gen¬≠roth erneut zum FC Stahl Bran¬≠den¬≠burg. Vor gerade ein¬≠mal vier Wochen tra¬≠fen beide Teams bereits in der Liga auf¬≠ein¬≠an¬≠der. Damals konn¬≠ten die Mas¬≠sow¬≠bur¬≠ger das Spiel mit 7:2 gewin¬≠nen. Die Spie¬≠ler und Trai¬≠ner wuss¬≠ten, dass es ein kom¬≠plett ande¬≠res Spiel wer¬≠den wird.

P√ľnkt¬≠lich wurde das Spiel ange¬≠pfif¬≠fen. Borus¬≠sia Bran¬≠den¬≠burg dr√ľckte in den ers¬≠ten Minu¬≠ten Stahl Bran¬≠den¬≠burg in die ihre eigene H√§lfte. Lei¬≠der konn¬≠ten die Borus¬≠sen in der Drang¬≠phase die Chan¬≠cen nicht in Tore umm√ľnzen.

Durch einen Tor¬≠wart¬≠feh¬≠ler konnte Stahl Bran¬≠den¬≠burg die F√ľh¬≠rung aus dem nichts erzie¬≠len. Somit mach¬≠ten die Mas¬≠sow¬≠bur¬≠ger die Quenz¬≠ki¬≠cker stark. Durch wei¬≠tere indi¬≠vi¬≠du¬≠elle Feh¬≠ler konnte Stahl Bran¬≠den¬≠burg bis zur Halb¬≠zeit auf 4:0 davon.

In Halb¬≠zeit zwei kam Borus¬≠sia nicht bes¬≠ser in Schwung. Trotz eini¬≠ger Chan¬≠cen, traf bis kurz vor Ende nur Stahl Bran¬≠den¬≠burg. Fast mit dem Schluss¬≠pfiff traf Bak¬≠tasch Jadidi zum 6:1 End¬≠stand. Stahl Bran¬≠den¬≠burg hat aus den Feh¬≠lern vom ver¬≠gan¬≠ge¬≠nen Spiel gelernt und tak¬≠tisch √ľberzeugt.

Nach dem Spiel spra¬≠chen wir mit Trai¬≠ner Kay Mor¬≠gen¬≠roth ‚ÄěHeute konn¬≠ten wir ein¬≠fach nicht die Leis¬≠tung vom 28.09. abru¬≠fen. Wir haben zu viele ein¬≠fa¬≠che Feh¬≠ler gemacht. Mein Team hat ein¬≠fach nicht zu 100% als Team zusam¬≠men¬≠ge¬≠spielt. Es waren zu viele Ein¬≠zel¬≠ak¬≠tio¬≠nen dabei, wo wir den Ball ein¬≠fach lau¬≠fen las¬≠sen m√ľs¬≠sen. Wir wer¬≠den es in den kom¬≠men¬≠den Trai¬≠nings¬≠ein¬≠hei¬≠ten noch¬≠mal aus¬≠wer¬≠ten und dann nach vorne schauen‚Äú

Am kom¬≠men¬≠den Sams¬≠tag begr√ľ√üt unsere E1-Jugend den Wer¬≠de¬≠raner FC Vik¬≠to¬≠ria an der Mas¬≠sow¬≠burg. Ansto√ü wird p√ľnkt¬≠lich 11:00 Uhr sein.