Unsere Spielberichte der Junioren vom Wochenende

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

D2-Junioren – ESV Lok Elstal 1:4

Am Sonntag trafen unsere Jungs in der 2. Pokalrunde auf Lok Elstal. Gegen den Kreisligisten sahen wir uns eher in der Außenseiterrolle.

Die Jungs aus Elstal begannen auch gleich sehr druckvoll und wir hatten einige Probleme uns auf dem jetzt ungewohnten Halbfeld zurecht zu finden. In der 8. Minute schoss ein Elstaler Spieler unbedrängt aufs Tor und der Ball fand den Weg durch Freund und Feind in die lange Ecke.

 

 

 

Anscheinend war das jetzt für unsere Jungs ein Weckruf. Elstal war zwar immer noch feldüberlegen, aber aus einer sicheren Abwehr heraus konnten wir immer wieder mit schnellen Gegenzügen nach vorn kommen. Unsere Jungs versuchten, die vor dem Spiel bekommenen Anweisungen umzusetzen und mit direkten Pässen zu Chancen zu kommen. Dies gelang leider nicht so oft wie erhofft und wie schon in den letzten Spielen ließ man die Chancen, die man hatte allesamt liegen. Durch ein Missverständnis zwischen Abwehr und Torwart konnte Elstal das 2:0 kurz vor der Pause erzielen.

In der Halbzeitpause wurde noch mal darauf hingewiesen, dass wir versuchen genauso weiterzuspielen, nur die individuellen Fehler müssen abgestellt werden. In der 34. Minute kam ein eigentlich harmloser Ball aufs Tor. Unser Torwart hielt den Ball nicht fest und ein Elstaler stand genau richtig um den Ball einzuschieben. Nun folgte unsere beste Phase im Spiel. Immer wieder motivierten sich unsere Jungs und versuchten mit viel Tempo und Einsatz Elstal zu Fehlern zu zwingen. Die Abwehr der Elstaler schwamm in den darauffolgenden 15 Minuten ganz schön. Es trat aber wieder unser alt bekanntes Problem zu Tage. Selbst beste Chancen können wir nicht im Tor unterbringen.

Mit einem Gegenzug kam Elstal noch einmal vor unser Tor und sie zeigten uns was ein gute Chancenverwertung ist. Der Ball konnte 3-4 Mal nicht richtig geklärt werden und auf einmal stand ein Elstaler Spieler 2m frei vor dem Tor und schob den Ball ein. Unsere Jungs waren jetzt natürlich etwas geknickt, da der große Aufwand bisher nicht belohnt wurde. Mit etwas Motivation von außen fanden sie wieder zurück ins Spiel. Ein sehr gut vorgetragener Angriff führte dann noch zum Ehrentreffer.

Fazit: Elstal hatte die bessere Spielanlage und war in der ersten Halbzeit um einiges besser. In der zweiten Halbzeit konnten wir mit Geschwindigkeit und viel Einsatz dieses Manko ausgleichen. Bei einer besseren Chancenverwertung und geringerer Fehlerquote wäre mehr drin gewesen.

 

E-Junioren – BSC Süd 05 1:13

Am vergangenen Samstag stand das Spiel der zweiten Pokalrunde erneut gegen den Stadtrivalen BSC Süd 05 an. Doch dieses Mal gegen die erste Mannschaft der E-Junioren.

Nachdem beide Mannschaften sich erwärmten haben, begann das Spiel um den Einzug in die nächste Pokalrunde. Während unsere Jungs noch den Weg ins Spiel suchten, waren es unsere stadtrivalen, die den Ball laufen liesen und sich durch die Borussenreihen hindurch zauberten. Schon nach 2 Minuten ging der BSC in Führung. Nun haben auch wir ins Spiel gefunden, konnten uns gegen die spielstarken Angriffe wehren und suchten auch den Weg nach vorn. Doch der BSC hielt den Druck aufrecht und lies sich nicht aus unserer Hälfte verdrängen. Defensiv standen wir lange gut, doch das lies die Angreifer unbeeindruckt und vermehrten ihre Torabschlüsse. Das zeigte Wirkung und sie bauten ihre Führung weiter aus. Bis zum 0:5 wusste man sich nicht zu wehren, doch dann gelangte uns der Befreiungsschlag und der Konter lief. Plötzlich waren es die Borussen mit Frederik Köhler, Friedrich Brandt und Henrik Priebe, die sich durch die Spieler des BSC zauberten und das Tor erzielten. Ein wichtiger Treffer um neue Energie mit in die zweite Halbzeit zunehmen.

Pünktlich wurde die zweite Halbzeit angepfiffen. Mit neuer Energie standen wir auf den Platz. Doch die stadtrivalen liesen sich nicht aufhalten. Weiterhin suchten sie Abschlüsse und immer wieder gelang es ein Tor zu erzielen. Die Borussen waren machtlos gegen diese Spielstärke. Wir versuchten mit langen Bällen die Stürmer zu finden, aber auch die Defensive des BSC stand sicher. Nach dem 1:13 dann der erlösende Schlusspfiff.

Wir gingen mit neuen Erfahrungen und Erkenntnissen aus dem Spiel und nun auch mit voller Konzentration auf die anstehenden Meisterschaftsspiele.

 

F1-Junioren - BSC Süd 0:6

Der Gastgeber legte gleich los wie die Feuerwehr, aber unsere Abwehr stand sicher und konnte auch Akzente nach vorne setzen. Bis zur Pause kam der Gegner zu drei Toren, wobei eins durch einen unnötigen Torwartfehler fiel, der aber im weiteren Spielverlauf seine Sache sehr gut machte.
In Abschnitt zwei kämpfte jeder, nur nach vorn kam der letzte Pass meist nicht an oder die Schüsse wurden geblockt. Süd erzielte erneut drei Treffer, wobei ein unglückliches Eigentor dabei war. Gute Leistung gegen einen sehr guten Gegner, der in der Vorwoche noch 19:1 siegte.

 

F2-Junioren – SV Roskow 1:3

Am vergangenem Samstag ging es für unsere F2-Junioren gegen den SV Roskow und das zum ersten Mal vor heimischer Kulisse. Neben der wetterlichen Lage, hat sich nun auch die Spielersituation im Vergleich zur Vorwoche geändert. So konnte man mit 2 Wechslern ins ertse Heimspiel starten.

Beide Mannschaften gingen hochkonzentriert in das Spiel. Weder unsere Kids noch Roskow konnten früh im Spiel die Zügel an sich reißen, doch nach einer Unachtsamkeit bei einer Ecke hieß 1:0 für die Gäste. Im folgenden das gleiche Bild. Beide Mannschaften spielten gut mit und Roskow machte die Tore. Das 2:0 folgte dann nach einer herausgespielten Aktion und das 3:0 wieder unglücklich nach einer Ecke kurz vor Schluss der 1.Halbzeit.

Nach einer kurzen Pause, wo der Trainer die Spieler nochmal neu auf das Spiel einstellte, begann die die zweite Hälfte. Zu Beginn sah man das gleiche Spiel wie auch in der ersten Halbzeit. In der 35. Minute wurden das Team für eine engagierte zweite Hälfte belohnt und so konnte Baktash zum 1:3 einschieben. Mit neuem Mut spielten die Kinder nun noch mehr nach vorn und wollten noch einmal alles. Leider ließ man die Chance auf den Anschluss liegen und so hieß es am Ende 1:3 für die Gäste.

Fazit : Engagiertes Spiel beider Seiten. Gerade nach der Umstellung kamen wir in Halbzeit zwei immer besser ins Spiel, wurde aber leider nicht mehr belohnt. SV Roskow war gerade nach Ecken immer sehr gefährlich und konnte am Ende das Spiel für sich entscheiden.

 

G-Junioren – VfL Nauen 4:11

Wie bereits im ersten Spiel war auch das zweite Spiel ein neue Erfahrung für Spieler und Trainerteam. Bereits in den ersten Minuten erspielte sich Nauen viele Chancen und konnte einige Tore verbuchen. Unsere Kleinsten gaben sich zu keinem Zeitpunkt auf und konnten sich mit Tore belohnen.

Positiv erwähnen muss man das Stellungsspiel, welches im ersten Spiel nicht funktioniert hatte, versuchten Sie dieses mal umzusetzen. Weiterhin wird fleißig trainiert und alle Fehler analysiert um sich weiter zu entwickeln.

Leider musste unser Torwart in der zweiten Halbzeit das Feld verlassen, da er Probleme mit dem Bauch hatte. Dieses nutzte Vfl Nauen aus und am Ende hieß es 4:11 für unsere Gäste.

Spieler, Trainer und Eltern hatten viel Spaß und bei früher oder später wird sich das Team für Fleiß und Mut belohnen.

 

Sponsoren